• Ökozentrum

Paul: Warum Menschen kein Auto benötigen

Für meine nächste Interaktionsaufgabe mache ich mich auf die Suche nach Menschen, die kein Auto besitzen und finde heraus, warum.



Da gibt es Nathalia, die auf Grund des Nahverkehrsnetzes und ihres Velos kein Auto benötigt.


Mario hat kein eigenes Auto, dafür teilt er sich eins mit ein paar Freund*innen.


Andrea traf ich am Lagerfeuer. Sie hat einen Veloladen. Obwohl sie nicht mega zentral wohnt, fährt sie lieber mit dem Velo und betätigt sich somit sportlich, als Ausgleich zum teilweise eintönigen, oder unsportlichen Alltag.


Eigentlich hatten die meisten Menschen, mit denen ich mich heute darüber unterhalten habe, kein Auto. Sie nutzen öffentliche Verkehrsmittel und teils Velos, um von A nach B zu kommen. Viele haben gar keinen Führerschein, weil sie es nicht als unbedingt nötig ansehen, Auto zu fahren und zur Not können andere Menschen behilflich sein. Andere denken über den hohen Energieverbrauch unserer Fahrzeuge nach und finden es nicht vertretbar, für Mobilität auf tonnenschwere Gefährte angewiesen zu sein und damit Unmengen endlicher und schädlicher fossiler Kraftstoffe zu verbrennen.


Ich frage mich, wer denn diese vielen Autos fährt, die den ganzen Tag an mir vorbeiziehen.



0 Ansichten