• Ökozentrum

Gina: Auf 1700 m.ü.M.

Tag zwei beim Wildbienenbestimmungskurs im Riedingtal, Lungau.

Nach interessanter Einführung in die Welt der Bienen und Hummeln ging es ins Feld, die bilderbuchartige Almlandschaft rund um die Waschbergalm. Bei der Bestimmung der tüchtigen Wildbestäuber konnten wir uns von der Artenvielfalt in dieser Gegend überzeugen.

In den nächsten Tagen gehts noch in tiefere und höhere Lagen, wo wir noch weitere Hummel- und Wildbienenarten entdecken wollen.

Übernachtungsmöglichkeit bietet uns das Wildbestäuberzentrum aka Waschbergalmhütte. Glücklicherweise befindet sich gleich daneben die Zauneralm wo wir selbstgemachten Butter und Almkäse ergattern konnten. Kulinarisch fehlt es uns hier an gar nichts. Darum ist neben der Bestimmung von Wildbienen und -hummeln, Essen aka Jausnen, mit Abstand unsere Lieblingsbeschäftigung auf der Alm (siehe Beweisfoto). Mit wildbestäubenden Grüßen, Patrick



Das ist der Blogbeitrag, geschrieben von Patrick. Er macht mit mir den Wildbienenbestimmungskurs.


Noch eine Anmerkung von mir: Vrodo, Patrick und ich schlafen in der Hütte auf 1700m.ü.M. Wir heizen mit Holz, schlafen auf der Isomatte und Schlafsack, haben kein Handyempfang, kein fliessendes Wasser. Kochen auf dem Holzofen und improvisoeren mit unserem Campinggeschirr. :)

improvisierte Kaffeetasse

31 Ansichten