• Ökozentrum

Gabriela und Fabian: Ankunft am Startpunkt des Wanderwegs

Lest heute unseren Blogeintrag mit der Melodie von Bella Ciao:



Dann am Freitag in Barcelona

Guapa adéu guapa adéu guapa deu deu deu



Die Stadt, unserer Liebe,

Zeigt uns immer wieder ihren Zauber.


Dort fuhr spät abends, unsre Fähre, bis nach Alcudiiia.



Um 4 Uhr morgens, in aller Frühe

Guapa adéu guapa adéu guapa deu deu deu


Wo die Mallorquíner in Römer Tracht

Noch bis zum Morgen feierten.



Den Busfahrplan lesen, war unsre Challenge, weshalb wir warteten stundenlang.

Noch vor dem Mittag am Cap Formentor.

Guapa adéu guapa adéu guapa deu deu deu



Auf einer Strasse, die sich schlängelte, in eine schöne Bucht hinab.

Die Cala Murta lud ein zum Schnorcheln,

Und einer ausgiebigen Siesta.



Nun im erstem Refugio, angekommen.

Guapa adéu guapa adéu guapa deu deu deu

Starten wir morgen durch die Tramuntana, zur ersten Wanderung, nach Son Amer.



Ein bisschen Sorge, macht uns die Hitze, weshalb wir literweise Wasser schleppen.

31 Ansichten