• Ökozentrum

Eddy und Michèle: Das Monster von Loch Ness

Hast du Nessie, das Monster von Loch Ness gesehen? Ja! Aber sag es niemandem, sonst sind alle eifersüchtig. Wir fahren heute dem Loch Ness entlang. Die Fahrt ist ruhig, es gefällt uns am Ufer des Sees. Es hat weniger Verkehr als wir befürchtet haben. Die Strasse führt uns über einen Pass. Die Fahrt ist anstrengend, aber der Ausblick zuoberst ist wunderschön.

Wir kommen in Fort Augustus an, und werden herzlich begrüsst von unseren Gastgebern. Wir freuen uns, denn morgen gibt es Pancakes.

Der nächste Tag beginnt mit Regen. Die Route entlang der Flüsse und Seen ist schön, aber nicht nur der Regen, sondern auch der Gegenwind macht uns zu schaffen. So kommen wir nicht sehr schnell vorwärts.

Das Picknick essen wir am Ufer eines Sees, wo wir einigermassen geschützt sind vom Wetter. Nicht aber von den Midges, die machen anscheinend gleichzeitig und am gleichen Ort wie wir Mittagspause. Wir schaffen auch die letzten Kilometer gegen Wind und Regen und freuen uns auf die warme Dusche in der Unterkunft. Ein gemütlicher Abend in Fort William erwartet uns.



Avez-vous vu le monstre du Loch Ness? Oui on l'a vu mais dites-le à personne, sinon ils seront tous jaloux.

La route aujourd'hui nous mène le long du loch Ness. Le trajet est calme, il y a moins de trafic que ce qu'on avait pensé. Pour finir la journée, une jolie montée qui nous mène au sommet d'un col, c'est difficile mais là vue ne nous faut pas regretter les efforts.

Nous arrivons à Fort Augustus et nous sommes bien accueilli. On se réjouit, demain matin il y aura des pancakes au déjeuner!


Le jour suivant commence avec la pluie. La route le long du fleuve est jolie mais la pluie et le vent rendent notre progression difficile. On trouve une place pour manger au bord du lac. Les moustiques ont apparemment décidé de faire la pause de midi en même temps que nous.

Les derniers kilomètres sont de nouveau contre le vent et la pluie, on se réjouit de la douche.


22 Ansichten