Mach mit!

Mit dem Zug und Kanu durch Schweden… mit dem Esel durch die Dordogne… Trekking in der Schweiz… eine Velotour nach Florenz…

Es gibt so viele Möglichkeiten. Nimm die Mobilitäts-Challenge an und sichere Dir 800 Franken Reisespesen!
Du reist, wohin Du willst; umweltbewusst und CO2-sparend.
Als Klimabotschafter/in zeigst Du, wie schön Europa ist.
Du dokumentierst Deine Erlebnisse in unserem Reiseblog und begeisterst so auch andere für klimafreundliches Reisen.
Haben wir Dich gepackt? Dann kannst auch Du bald packen!

Reisedaten: 23.07.-05.08.2018
Anmeldeschluss: 04.05.2018
Anmeldung unter: bildung@oekozentrum.ch

Die Anmeldefrist ist abgelaufen und wir haben unsere Teams gefunden. Der Countdown bis zur Reise läuft und wir sind schon gespannt auf viele tolle Reiseberichte!

Die Challenge

Die Teilnehmenden der Challenge messen sich während zwei Wochen in folgenden drei Kategorien:

  1. Reisen mit wenig Emissionen und Energieverbrauch: Welches der Teams verursacht am wenigstens CO2-Emissionen pro km seiner Reise? Die Reisenden tragen zur Dokumentation ihre zurückgelegte Route täglich in eine Tabelle ein.
  2. Mobilitäts-Botschafter: Wer löst die meisten Interaktions-Challenges während der Reise und wird so Botschafter für suffiziente Mobilität? Ziel ist, dass sich die Teilnehmenden während der Reise mit Leuten über das Thema unterhalten, spannende Begegnungen machen, innovative Projekte im Bereich Mobilität kennenlernen und ihre Begeisterung für nachhaltiges Reisen weitertragen.
  3. Beste Berichterstattung: Wer macht die beste Dokumentation seiner Reise?

Hier geht es zum Radio-Intierview mit Christine Buser vom Ökozentrum bei Radio Bern (RaBe), in dem die einzelnen Reiseprojekte vorgestellt werden.
Interview Radio RaBe

 

Teilnahmebedingungen

Die Challenge findet vom 23.7.-5.8.2018 statt.

  • Die Teams nehmen am Vorbereitungs-Workshop sowie am Start- und Schluss-Event teil.
  • Die Teilnehmenden sind bereit, nach der Reise einen Fragebogen auszufüllen.
  • Während der Reise müssen die Teams mind. alle zwei Tage von ihrer Reise berichten.
  • Während der Reise führt jedes Team 2 Interviews mit Radio RaBe (per Telefon oder Skype).
  • Während der Reise lösen die Teams Interaktionsaufgaben.
  • Die Challenge richtet sich an Studierende und junge/ junggebliebene Erwachsene. Das Reisestipendium wird rückwirkend am Schluss der Reise ausbezahlt, wenn alle Teilnahmebedingungen erfüllt worden sind.
  • Am Schluss-Event stellt jedes Team seine Reise in frei wählbarem Format vor und die Jury gibt das Gewinnerteam bekannt.

Teams

Die Teams

Lauter tolle Leute mit spannenden Ideen haben sich angemeldet!

  • Veronika fährt nach Österreich und begibt sich mit dem Velo auf die Suche nach Gemeinschaft und Gemüse.
  • Jill und Jermias fahren mit dem Tandem nach Hamburg, um ein kleines Festival mit aufzubauen.
  • Bernhard und Tobias sind unterwegs mit der mobilsten Bar, seit es Hopfen gibt. Mit einem zu einer Bar umgebauten Cargo-Bike pedalen sie von Bern nach Basel.
  • Charlotte fährt erst per Autostopp eine Woche ans Kugelfest im Emmental. Nach dem Festival geht’s weiter in Richtung französische Atlantikküste, der Weg ist das Ziel!
  • Die Schwestern Katja und Mimi reisen mit dem Zug in drei Hauptstädte Osteuropas: Prag, Bratislava und Budapest.
  • Eva und Maria fahren mit dem Zug zum Wandern in die Dolomiten.

Bald gibt es die ersten News auf unserem Reiseblog!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reiseblog

5.8.2018: Die Reise geht zu Ende

KATJA UND MIMI Nach der zweiwöchigen Challenge ist uns einiges ein- und aufgefallen, wie man Städtereisen nachhaltiger gestalten könnte. Natürlich sind wir bei Weitem noch keine Profis und lernen auch ständig dazu, aber vielleicht helfen unsere fünf Ideen anderen bereits etwas weiter.   Zug statt Flugzeug ist möglich! Natürlich wussten wir das vorher schon, aber …

4.8.2018

JILL UND JEREMIAS Zwischen Bahngleisen und Fabrikhallen wuchern auf dem Gelände eines Metal und Motoren Fanclubs die Brombeeren zu hohen Mauern hoch. Im Süden Harburgs, eine schöne Radtour von der Stadt weg, versteckt sich hier ein kleines Festival und lockt seine Besucher mit weitherum hörbaren Bassfrequenzen in ein Gewirr aus Heckenpfaden und offenen Tanzlichtungen und …

3.8.2018

CHARLOTTE   EVA UND MARIA Im Villnösstal zu Besuch auf einem Bio-Hof Ferien auf dem Bauernhof ist für uns beide eine schöne Kindheitserinnerung. Macht uns das auch als junge Erwachsene noch Spass? Gestern sind wir also auf dem im Internet gefundenen Hof eingetroffen, wo wir ein paar Tage als freiwillige Helferinnen mitanpacken. Da für die …